Argentinien: Reisetipp Villa Traful am Lago Traful – Geheimtipp für Patagonien

Wenn Du Dich für Südamerika und speziell Argentinien interessierst oder sogar schon einen Backpacking-Trip durch Südamerika hinter Dir hast, dann kennst Du sicher San Carlos de Bariloche. Villa Traful und den Lago Traful eventuell aber nicht. Bariloche, das Touristen-Mekka für Trekkingfreunde, Naturliebhaber und sogar Ski-Fahrer, liegt im argentinischen Patagonien und ist nicht nur bei Backpackern sehr beliebt. An Sehenswürdigkeiten mangelt es in und um Bariloche nicht. Nun will aber nicht jeder seinen Urlaub oder seine Rucksack-Tour mit Tausenden von Touristen verbringen. Diese Touristen suchen häufig nach Orten, die gleichermaßen schön sind, aber (noch) nicht dem Massentourismus erlegen sind. Villa Traful und der Lago (Spanisch für „See“) Traful im argentinischen Patagonien sind solche Orte.
Kurz-Beschreibung Villa Traful, Argentinien

Auf meiner Backpacking-Tour durch Südamerika hatte ich das Glück, dass ich ein paar Tage in Villa Traful verbringen konnte. Dort und in der Umgebung gibt es alles zu sehen, was Patagonien zu bieten hat: Schöne Seen, tolle Landschaften, Berge und unberührte Natur. Und viel Ruhe. Sicher eine der schönsten Gegenden Argentiniens. Villa Traful ist ein kleines Dorf oder vielmehr bestenfalls eine Ansammlung von ein paar Duzend Häusern und ist sehr gemütlich. Es liegt, genauso wie der Lago Traful, komplett auf dem Gebiet des Nationalparks Nahuel Huapi. Die bekannte und sehr beliebte „Ruta de los siete lagos“, die „Route der sieben Seen“, befindet sich ganz in der Nähe und die Anreise nach Villa Traful über Villa La Angostura oder San Martín de los Andes ist relativ einfach.

Der Artikel über Villa Traful im Latin-Mag

Für das Latin-Mag, das Lateinamerika-Magazin von Stephan, hat ulmis Reisen einen schönen Gast-Artikel über Villa Traful geschrieben. Wenn man so will, ein Reisebericht bzw. eine Reiseerfahrung zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten von Argentinien, ja sogar Südamerika.

Hast Du Fragen zu diesem Artikel? Melde Dich bei mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.