Geburtstag! 1 Jahr Reisetipps, Geheimtipps, Kulinarisches und Rezepte aus Südamerika auf ulmis Reisen

In der Nacht vom 07. auf den 08. Januar des vergangenen Jahres war es soweit: www.ulmisreisen.com ging offiziell online. Zuvor waren seit Reservierung der Domain und Anmeldung bei einem Hoster rund vier Monate ins Land gegangen. Nachtschichten, Wochenendarbeit und Nutzen einiger (vieler) freier Minuten für dieses kleine Herzensprojekt. Nach nun gut einem Jahr mit vielen neuen Artikeln, die „Jahresurlaubs-Reisenden“, Backpackern und Langzeitreisenden helfen soll, Ihre Südamerikareise zu planen. Oder ihnen vor Ort ein Nachschlagwerk für Reisetipps und Geheimtipps Südamerikas sein soll. Auch Daheimgebliebenen, die sich für Kulinarisches und Rezepte aus Südamerika interessieren, hat die „Inspiration Südamerika“ bei ulmis Reisen schon weiter helfen können. Langsam, aber stetig steigen die Besucherzahlen und es kommt mehr und mehr Feedback und auch Anfragen rund um das Thema Backpacking und Südamerika finden ihren Weg zu mir.

Die Erstellung eines Reiseblogs bzw. Webseite über Südamerika für einen Laien

Als nicht gerade PC-Experte hat es einige Mühen gekostet, die Webseite so hinzubekommen, wie sie jetzt ist. Es gibt viele andere „professionellere“ Reiseblogs, die technisch versierter, moderner und suchmaschinenoptimierter daher kommen. Für ulmis Reisen war und ist mir aber vor allem wichtig, dass authentische und gute Informationen über Südamerika bereitgestellt werden, die es in dieser Art woanders (im Idealfall) nicht zu finden gibt. Deswegen habe ich nicht viel Zeit verschwenden wollen, nur um funktional und optisch eine topp-moderne Homepage zu haben. Auch stellte sich schnell raus, dass Suchmaschinenoptimierung keine große Bedeutung im Zeitplan erhalten durfte. Ebenso wenig war die Erstellung von Social-Media-Gedöns ein Thema. Der Zeitaufwand geht zu 95 % in den Inhalt. Und das ist gut so! So möchte ich es haben, denn so wie die Seite ist, finde ich sie hübsch und alle Funktionen funktionieren.

Es hat sich gelohnt: ulmis Reisen hat seinen Platz gefunden

Mittlerweile gibt es sicher Hunderte, vielleicht Tausende, allein deutschsprachige Reiseblogs im Internet zu finden, auf denen man sich Tipps und Informationen übers Backpacking und Langzeitreisen holen kann. Anfangs ist es echt mühsam: Man schreibt und schreibt und schreibt. Und kaum einer kommt auf der Webseite vorbei. Durchhaltevermögen ist gefragt. Die Besucherzahlen auf ulmis Reisen sind von Anfang an gestiegen. Zwar langsam, aber stetig. Jetzt – nach einem Jahr – wird die Seite im Januar wahrscheinlich zum ersten Mal die Marke von 1000 echten Besucher (pro Monat) übersteigen. Die Besuche von irgendwelchen (Spam-)Robots, die Google Analytics erfasst, zähle ich selbstverständlich nicht mit. Damit hat ulmis Reisen als kleine, unprofessionell betriebene Webseite – trotzdem kaum Marketing, kaum Suchmaschinenoptimierung und schon gar kein Social-Media-Gedöns genutzt wird – seinen Platz im WWW gefunden. Bravo!

ulmis Reisen wurde zur Informationsquelle für alle Südamerika-Interessierten

Frustrierend für einen Webseiten-Betreiber kann neben mangelnder Besucherzahlen auch das Fehlen von Feedback sein. Kommentare unter den Artikeln und im Fall von meiner Webseite Anfragen rund um das Thema Reisen in Südamerika sind solche Feedbacks. Diese sind bei ulmis Reisen (neben den von Freunden und der Familie) lange Zeit ausgeblieben. Nach und nach trudeln aber immer wieder und immer mehr Kommentare und Anfragen ein.

Das Südamerika-Wissen und die Südamerika-Erfahrungen von ulmis Reisen sind mehr und mehr gefragt

Langsam aber sicher steigt der Bekanntheitsgrad von ulmis Reisen. Damit werden natürlich mehr Menschen auf den Inhalt der Seite aufmerksam und darauf, welche Informationen sie auf der Seite oder per Anfrage erhalten können. Mittlerweile hat ulmis Reisen beispielsweise als Patagonien-Experte auf dem flocblog (auf Anfrage von Flo, die Bezeichnung „Experte“ kommt auch von ihm, nicht von mir) oder in einem Gastartikel auf dem sehr bekannten Latin-Mag sein Wissen und seine Erfahrungen über Südamerika zum Besten gegeben:

Nord-Patagonien: 9 lohnenswerte Reiseziele in Chile und Argentinien

Villa Traful am Lago Traful – Ein Geheimtipp für Argentinien-Reisende

Flo hat meine kleine Webseite sogar in diese Aufstellung aufgenommen:

24 inspirierende und nützliche Reiseblogs für Individualreisen in 2016

Und meine Schweizer „Kollegen“ von umdieweltreise in diese Liste:

Die besten Reiseblogs 2016

Außerdem – und das macht mich noch viel stolzer – melden sich Leute bei ulmis Reisen und fragen an, Ihnen bei der Planung Ihrer Südamerika-Reise (z.B. Route einer Backpacking-Reise durch Südamerika) zu helfen. Reiseberatung also.

Meine „Spannung“ über die Entwicklung der Webseite unter Warum? lässt sich also vorerst so beantworten:

Weil ich gespannt bin…

…wie sich die Seite entwickelt; ==>langsam, aber sicher. Aber als Herzensprojekt und nicht als Geldmaschine!

…ob die Seite bei Euch und vielen anderen auf Interesse stößt; ==>bei immer mehr Leuten

…ob (und wenn „ja“ wie) es mir gelingt, damit Geld zu verdienen; ==>ein bisschen

…wie die Menschen darauf reagieren (offline wie auch online); ==>durchweg positiv (bei mangelndem Interesse einfach gar nicht)

…ob vielleicht mal ein richtiger Online-Shop entsteht; ==>derzeit nicht geplant, reizen würde es aber.

…auf Eure Meinungen zur Seite und zum Inhalt. ==>durchweg positiv

Ich bin immer noch gespannt: Wie sich die kleine Webseite im neuen Jahr 2016 weiterentwickelt. Eins ist sicher. Freut Euch auf noch mehr Wissen, Erfahrungen, Reisetipps und Geheimtipps des so interessanten Kontinents Südamerika.

Hast Du Fragen zu diesem Artikel? Melde Dich bei mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.